VR-Bank Gerolzhofen plant Zusammenschluss

Fusionsgespräche mit Raiffeisenbank Estenfeld-Bergtheim

Die Aufsichtsräte der VR-Bank Gerolzhofen und der Raiffeisenbank Estenfeld-Bergtheim haben jetzt beschlossen, Fusionsgespräche zu führen. Ziel ist der Zusammenschluss im Sommer 2022.
Beide Banken sind fast gleich groß (Bilanzsumme jeweils ca. 450 Mio Euro, ca. 60 Mitarbeiter) und sehr ähnlich aufgestellt. Sie stehen auf einem soliden wirtschaftlichen Fundament, sodass ein Zusammenschluss aus einer Position der Stärke erfolgt. Dies ist eine gute Basis für ein erfolgreiches Miteinander auf Augenhöhe.